Erotik-Seitensprung.net

Informationen und Empfehlungen rund um:

Fremdgehen, One-Night-Stand, Sexchat, Erotik-Kontakte, Erotikabenteuer,
Flirt, Erotische Geschichten, Singlekontakte, Singlebörse, Kontaktanzeigen.

HOME BLOG Infos für Singles auf Suche Erotikgeschichten Pics & Videos Sitemap
Kontaktanzeigen Seiten Single Gemeinschaften Seitensprung Agenturen Livecam Portale
 

Online Dating, funktioniert das?

Funktionieren
Online-Datings?


In einem Interview wurde auf diese Frage mal geantwortet: "Weiss nicht, für Liebe gibt es noch keine Meldepflicht!"
Dennoch hat es mittlerweile einige brauchbare Untersuchungen zu Erfolgschancen bei Singlebörsen gegeben.

Sicherlich ist die Partnersuche per Internet im Vergleich zu Partnersucheinstituten und Kontaktmärkten in Zeitungen und Magazinen sehr praktisch. Vielee Fakten deuten darauf hin, dass Online-Dating sich von einem Nischen-Dasein für Computerfreunde zum veritablen Massensport entwickelt hat:
 
Laut Zählungen hat sich in Deutschland die Anzahl der teilnehmenden Singles von ca. 250.000 im Jahr 2000 auf bis zurzeit über 6 Millionen gesteigert!

Das Thema "Online-Dating" wird nun in vielen Medien (TV, Radio, Presse, Internet) als sehr attraktiv dargestellt. Das wirkt sich natürlich positiv auf die Akzeptanz in der Singleszene aus und hat schon manchen Unentschlossenen umgestimmt.

Immer mehr Singles, die sich in Singlebörsen umschauen, sind bereit, für diese Dienstleistung auch Geld auszugeben. Das unterstreicht die Ernsthaftigkeit, mit der die Partnersuchenden ans Werk gehen.

Sie kennen vielleicht auch schon das eine oder andere Pärchen aus Ihrem Bekanntenkreis, das sich im Internet kennengelernt hat.

Jetzt könnte man natürlich sagen: Wenn Millionen von Singles in Singlebörsen zusammengeführt werden, dann passiert natürlich auch etwas: Es müssten eigentlich Blinddates, Flirts, One Night Stands, Bekanntschaften, Beziehungen, Seitensprünge und grosse Lieben entstehen ...

Sie würden es aber sicher gerne etwas genauer wissen, oder?

Wie groß ist die Chance auf einen Partner (egal ob für einen ONS oder die grosse Liebe) via Internet-Kontaktbörse?

Veröffentlichungen zu diesem Thema kommen aus zwei Quellen, die mehr oder weniger vertrauenserweckend sind:

1. Direkt von den Singlebörsen selbst
Pressemitteilungen wie: "eine Umfrage unter unseren Mitgliedern hat ergeben, dass sich schon 80% der Teilnehmer bei uns verliebt haben" werden haufenweise publiziert. Oft beauftragen Singlebörsen auch "freie" Marktforscher, die mit Resultaten an die Öffentlichkeit treten, welche doch eher fragwürdig sind...

2. Von Universitäten und Instituten
Ergebissen aus solch unabhängigen Quellen kann eher vertraut werden, weil hier kein wirtschaftliches Interesse daran besteht, Sensationen zu vermelden.

Die Wissenschaft liefert drei aussagekräftige Studien:

Die Universität Zürich befragte Ende 2003 im Rahmen des Forschungsprojektes "Die Entstehung von Paarbeziehungen online" rund 4.000 Mitglieder einer Internet-Partnerbörse und fand heraus, dass 26% auf diesem Portal eine feste Liebesbeziehung gefunden haben!
Und: Es konnten keine Unterschiede zwischen "Beziehungen, die via Internet entstanden" und "Beziehungen, die herkömmlich entstanden" festgestellt werden.

In der sogenannten W3B-Studie werden regelmäßig 100.000 der rund 35,5 Millionen deutschen Internet-Nutzer nach ihrem Online-Verhalten gefragt und mit weit über 100 Fragen gelöchert wie z.B "Nutzen Sie E-Mail?" oder "Schon mal eine Reise online gebucht?" bis "Schon mal illegal Musik reingezogen?").
Im November 2005 wurde ermittelt, dass bisher 5 Millionen Deutsche online einen Partner gefunden haben. Das entspricht bei insgesamt 13 Millionen Internet-Partnersuchenden seit dem Jahr 2000 einer Erfolgsquote von 38%!
2,2 Millionen Deutsche waren im November 2005 sogar noch mit ihrem im Internet gefundenen Partner zusammen.

Laut TNS/Emnid (eines der größten Meinungsforschungsinstitute Deutschlands) ist das Internet nach Arbeitsplatz und Freundeskreis schon in 2003 auf den dritten Platz der wichtigsten Kennenlern-Möglichkeiten vorgerückt.
Dies bedeutet: Es entstanden schon 2003 mehr Beziehungen im Internet als in Bars und Discos!

Im Klartext:
Online-Dating funktioniert!
Kontaktmärkte im Internet sind nicht nur unterhaltsam, sondern erfüllen tatsächlich ihren Sinn: Sie helfen Menschen, einander kennenzulernen, Blinddates zu arrangieren oder schlussendlich sogar einen Partner zu finden. Und dies sehr vielen Menschen.

Fazit:
Diese Erkenntnisse sollten Sie allerdings nicht dazu verleiten, sich zuhause einzusperren und völlig im Internet zu versumpfen. Online-Dating ist keine Wundermedizin, sondern neben den klassischen Möglichkeiten der Partnersuche schlicht eine weitere Option, die mehr und mehr zum ganz normalen Leben in unserer Gesellschaft gehört.

Aber diese neue Möglichkeit macht Freude und kann mit recht wenig Aufwand betrieben werden. Wo sonst haben Sie so bequem und schnell Zugang zu Millionen von Singles?


Weiterführende Informationen unter:
Kontaktanzeige oder Partnervermittlung - was eignet sich besser für mich?