Erotik-Seitensprung.net

Informationen und Empfehlungen rund um:

Fremdgehen, One-Night-Stand, Sexchat, Erotik-Kontakte, Erotikabenteuer,
Flirt, Erotische Geschichten, Singlekontakte, Singlebörse, Kontaktanzeigen.

HOME BLOG Infos für Singles auf Suche Erotikgeschichten Pics & Videos Sitemap
Kontaktanzeigen Seiten Single Gemeinschaften Seitensprung Agenturen Livecam Portale
 
iei Bezahlung der Dating-Portale Die verschiedenen Bezahlformen bei Dating-Portalen.

Wer die grossen Dating-Portale nicht nur im 4Free-Bereich, sondern voll nutzen möchte, kommt ums Bezahlen nicht herum.
Wir sagen Ihnen hier, was Sie beim Bezahlvorgang bedenken sollten und welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Bezahlformen haben.

Die meisten grossen Dating-Portale können Sie zunächst kostenlos testen, bevor Sie für die Dienstleistung bezahlen müssen.

Kostenlos sind oft folgende Funktionen:
- Zugang zum Mitglieder-Bereich
- Anlegen eines Profils mit Foto
- Andere Profile nach Ihren Suchkriterien anschauen
- E-Mails von anderen Teilnehmern erhalten und lesen

Kostenpflichtig wird es erst, wenn Sie selbst interessante Singles anschreiben oder mit ihnen chatten möchten. Dafür müssen Sie ein Vollmitglied werden.

Aber auch hier gibt es Ausnahmen:
- Einige Dating-Portale sind für Frauen komplett kostenlos.
- Einige Dating-Portale können eine gewisse Zeit vollständig kostenlos genutzt werden.
- Bei einigen Dating-Portalen können Nichtbezahler auf Mails von Vollmitgliedern antworten.

Ansonsten heisst es verständlicherweise:
Bezahlen, um in den Genuss der wirklich interessanten Möglichkeiten zu kommen...


Warum Online-Dating kostenpflichtig ist:
Viele unter uns sind es gewohnt, dass im Internet vieles gratis ist - warum also bezahlen?

Die Antwort ist einfach:
Weil inzwischen die grossen Dating-Portale alle kostenpflichtig sind, kommen Sie schlicht nicht am bezahlen vorbei, wenn Sie richtig mitmachen wollen.

Sie können allerdings beruhigt sein, wenn Sie bezahlen:
Sie machen damit - zumindest in absehbarer Zeit - niemanden reich. Die Dating-Portale Betreiber, verdienen aktuell kaum einen Euro, denn alle Einnahmen werden nicht gespart, sondern gleich wieder investiert. Durch die harte Konkurrenz unter den Singlebörsen kann es sich keiner erlauben, sich auszuruhen - alle müssen immer besser werden, um nicht zu stagnieren:
- Anschaffung der neusten Techniken, weil immer mehr Mitglieder verwaltet werden müssen
- Weiterentwicklung der Dating-Portal-Softwares
- Immer mehr Angestellte für Profile-Checks, Kundensupport usw.
- Wachsende Werbekosten, um im Gespräch zu bleiben und neue Mitglieder zu generieren

Wie Sie sehen, die haben es auch nicht gerade leicht: Ein gut organisiertes Dating-Portal hat zwangsläufig seinen Preis, weil der Betrieb recht aufwändig ist.

Zwei Entscheidungen, wenn es ums Bezahlen geht:
Bei jedem Online-Dating-Portal gibt es irgendwo im Mitglieder-Bereich einen unübersehbaren Button "Jetzt Mitglied werden" oder so ähnlich.
Wenn Sie Vollmitglied werden möchten, dann klicken Sie da drauf!
Sie kommen dann so zu der Bezahlformular-Seite.

Dort gilt es, zwei Entscheidungen zu treffen:
- Mit welcher Bezahlform wollen Sie die Vollmitgliedschaft begleichen?
- Wie lange wollen Sie Vollmitglied sein?

In den folgenden Abschnitten mehr dazu.


Die Bezahlformen
Bei fast allen Dating-Portalen gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihr Geld an das Unternehmen überweisen können.Mit Abstand am häufigsten sind das elektronische Lastschrift-Verfahren und die Bezahlung mit Kreditkarte anzutreffen.
Darüber hinaus bieten einige Anbieter noch andere Bezahlmöglichkeiten an.

Die zwei wichtigsten Bezahlformen:

Kreditkarte
Bei der Bezahlung per Kreditkarte geben Sie Ihre Kartennummer, den Namen auf der Karte, die Gültigkeitsdauer und oft noch eine Prüfnummer an, die Sie auf der Rückseite Ihrer Karte finden. Ihre Angaben werden in der Regel online auf ihre Aktualität überprüft und die Kosten erscheinen auf ihrer nächsten Kreditkarten-Abrechnung.
Damit ein Dating-Portal-Anbieter ihren Kunden die Zahlung per Kreditkarte anbieten darf, muss es einen Vertrag mit den Kreditkarten-Firmen haben und diverse Sicherheitsregeln einhalten. Trotzdem gelingt es Hackern immer mal wieder, diese Sicherheitsmassnahmen zu überlisten.

Vorteile gegenüber dem ELV (Elektronisches Lastschrift-Verfahren):
- Da der Vorgang automatisiert ist, werden Sie sofort freigeschaltet.
- Die Belastung Ihres Bankkontos erfolgt erst Wochen später.


Elektronisches Lastschrift-Verfahren (ELV)
Hier geben Sie Ihre Bankverbindung an und erlauben dem Anbieter, den Mitgliedsbeitrag von Ihrem Konto einzufordern. Ihre geheime PIN-Nummer, die Sie am Geldautomaten benötigen, müssen Sie dabei nicht angeben.

Vorteile gegenüber der Kreditkarte:
- Das Verfahren gilt als weniger riskant, denn die Daten Ihrer Bankverbindung sind nicht wirklich geheim. Diese Daten können höchstens dafür "missbraucht" werden, um ihnen Geld auf ihr Konto zu überweisen. Wie nett;)
- Zahlungen per Kreditkarte sind nur schwierig zu stornieren. Lastschriften von Ihrem Bankkonto hingegen können Sie binnen sechs Wochen ohne Angabe von Gründen von Ihrer Bank rückgängig machen lassen.

Internet-Unternehmen lieben das elektronische Lastschriftverfahren nicht gerade, weil es von vielen missbraucht wird:
- Sie geben eine falsche Bankverbindung an oder das angegebene Konto ist im Minus.
- Sie nutzen das Abo fünf Wochen lang intensiv und stornieren die Lastschrift dann doch noch in letzter Minute.

Bei vielen Online-Dating-Unternehmen werden Sie erst freigeschaltet, wenn der Geldtransfer geklappt hat - in 2 bis 5 Werktagen. Das hat die Erfahrung die Unternehmen klug gemacht. Und wer wirklich betrügt, wird mittlerweile rechtlich verfolgt.



Die weiteren Bezahlformen:

Überweisung
Sie erhalten vom Dating-Portal eine Rechnung und überweisen das Geld von Ihrem Konto auf das des Anbieters. Man wird logischerweise erst als Premium-Mitglied freigeschaltet, wenn das Geld beim Anbieter angekommen ist.


Handyrechnung
Sie geben die Erlaubnis, dass der Mitgliedsbeitrag über Ihre Handyrechnung oder Prepaid-Karte eingezogen werden kann. Dazu geben Sie Ihre Handynummer an. Dann erhalten Sie eine SMS mit einem Bestätigungscode.
Mit diesem Code wird sichergestellt, dass Sie wirklich Ihre Handynummer bekanntgeben.
Diesen Bestätigungscode müssen Sie dann noch online eintippen.

Dieses Verfahren ist sinnvoll und sicher, aber für die Betreiber der Dating-Portale ziemlich teuer, da sich die Mobilfunkfirmen (T-Mobile, Vodaphone, E-Plus ... & Co.) ein satten Anteil genehmigen.
Dazu kommt: Durch die Klingelton-Abzockerei hat das Bezahlen per Handy einen relativ schlechten Ruf bekommen.
Um das zu ändern erscheinen diese Kosten nun transparent und separat aufgeschlüsselt auf der Handyrechnung - und nicht mehr irgendwo zusammengefasst unter "Sonstiges".

Für das Premium-Abo per Handy zu bezahlen ist ok.
Falls Sie eine Singlebörse finden, wo man andere Mitglieder nur per teure Premium-SMS (bis zu 2,99€) kontaktieren kann, handelt es sich meistens um Fakes und Abzocke.


FIRSTGATE click & buy
Wer bei firstgate.de registriert ist, kann auf diesem Weg viele Internetdienstleistungen recht sicher und schnell bezahlen. Sie hinterlegen dort einmalig Ihre Kontoverbindung oder Kreditkartendaten und bekommen einen Zugangscode.


T-Pay
Die Idee hinter T-Pay ist dieselbe wie bei FIRSTGATE - mit dem Unterschied, dass nicht Ihr Bankkonto, sondern Ihre Telefonrechnung oder Ihre extra für diesen Zweck aufgefüllte T-Pay-Karte belastet wird.


Bargeld
Organisatorisch ist Bargeld für Dating-Portale-Betreiber sehr mühsam - stellen Sie sich mal das Gewusel mit Briefumschlägen vor, wenn tausende Mitglieder so bezahlen würden! Besonders sicher ist zudem Bargeld im Briefumschlag nicht, denn bei der normalen Post verschwinden manchmal Briefe mit Geld.

Für einige Zwecke macht die Bezahlung mit Bargeld aber Sinn...
nämlich dann, wenn Sie keine Spuren hinterlassen möchten. z.B. für Seitensprung-Agenturen, wenn der Bezahlvorgang nirgendwo in ihren Abrechnungen erscheinen sollte...;)


Fazit:
Wer bei Dating-Portalen Vollmitglied werden möchte möchte, kann das mit etwas Vorsicht problemlos tun. Am meisten benutzt und auch am sichersten ist das elektronische Lastschrift-Verfahren (ELV).
Vergessen Sie einfach nicht, kurz das Kleingedruckte auf eventuelle Abzock-Hintertürchen zu checken.
Bei grossen Dating-Anbietern laufen Sie diesbezüglich kaum Gefahr, denn die können sich einen schlechten Ruf nicht leisten, sonst wirkt sich das schnell mal schädigend aus.


Weiterführende Informationen unter:
- Wichtig: Kleingedrucktes lesen, trickreiche AGBs bei Singlebörsen